Antifaschistischer Gedenkrundgang nach Markleeberg und Gaschwitz

70 Teilnehmer*innen trafen sich mit Fahrrädern am Donnerstag den 6. August zu einem antifaschistischen Gedenkrundgang. Die Route führte vom Leipziger Süden über Markleeberg nach Gaschwitz und zurück. Entlang der Strecke machte die Gruppe an verschiedenen Stationen mit historischem und aktuellem Bezug halt. An diesen wurden kurze Redebeiträge mit Informationen zu den einzelnen Orten gehalten.

Der erste Halt war der Equipagenweg in Markleeberg. Hier befand sich von 1944 bis zum 13. April 1945 ein Außenlager des Konzentrationslagers Buchenwald. Im Redebeitrag wurde auf die Geschichte des Lagers eingangen und Berichte der Zeitzeugin Zahava Stessel vorgetragen.

Redebeitrag Equipagenweg: https://ladenschluss.noblogs.org/2020/08/06/antifaschistischer-gedenrundgang-nach-markleeberg-und-gaschwitz-redebeitrag-zum-ehemaligen-kz-aussenlager-am-equipagenweg/

Die nächste Station führte die Gruppe zur Neusässer Straße in Markleeberg. Teilnehmer*innen der Tour schlugen spontan einen Zwischenstopp vor und klärten die Gruppe über den Ort auf. Hier betreibt der Zahnarzt Gunnar G. seine Praxis. Laut Recherchen der Taz und von Sachsen-Anhalt Rechtsaußen gehört G. mutmaßlich zu einer Gruppe rechtsradikaler Prepper aus Sachsen und Sachsen-Anhalt die sich in Chatgruppen auf einen vermeintlich bevorstehenden “Rassenkrieg” vorbereiteten und für diesen Fall einen Rückzugsort im Ort Beuden in der Nähe von Krostiz bei Leipzig einrichten wollten. Teile der Gruppe sind auch Mitglieder der rechtsradikalen Burschenschaft Germania aus Leipzig.

Die letze Station wurde schließlich in Gaschwitz erreicht. Hier wurde am 4. Juli 1998 der portugiesische Zimmermann Nuno Lourenço von Neonazis aus Leipzig und dem Leipziger Umland angegriffen. Die Neonazis hatten nach der Niderlage der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der WM in Frankreich beschlossen Jagd auf Migrant*innen zu machen. Nuno Lourenço wurde bei dem Angriff so schwer verletzt, dass er ein knappes halbes Jahr nach der Tat in Folge seiner Verletzungen verstarb. Im Redebeitrag wurde über die Details der Tat und den desaströsen Umgang der Justiz mit dieser berichtet.

Redebeitrag Gaschwitz: https://ladenschluss.noblogs.org/2020/08/06/antifaschistischer-gedenkrundgang-nach-markleeberg-und-gaschwitz-redebeitrag-gaschwitz-zum-rassistischen-angriff-auf-nuno-lourenco-am-4-juli-1998/

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.